Schließen
Dienstag 15 Februar 2023

Rettung für die xylothek von Schloss Groeneveld

Fast 150 Kisten in Form eines Buches. Wenn Sie es öffnen, sehen Sie links die Beschreibung einer Baumart und rechts ein Herbarium mit getrockneten Blättern, Samen und Zweigen. Zusammen bilden sie die Schlümbacher Xylotheek: eine berühmte Sammlung, die König Louis Napoleon 1809 der Universität Leiden schenkte. Es musste natürlich gut erhalten sein.

Seit 1980 ist die Xylotheek von Schlümbach im Schloss Groeneveld in Baarn ausgestellt, das sich im Besitz von Landesforstwirtschaft (Staatsbosbeheer) befindet. Dort kümmert sich der Leiter der technischen Dienste, John Klok, mit voller Hingabe um die "Bücherkisten". Doch das wäre 2010 beinahe schief gegangen, als die Xylothek im Zuge einer groß angelegten Renovierung in den Keller des Schlosses verlegt wurde.

"Der damalige Designer hatte die gute Idee eines Miniklimas aufgegriffen", sagt John. "Auf diese Weise bliebe die Sammlung mit einem einfacheren System als zuvor in gutem Zustand. Ein schöner Gedanke, aber die Umsetzung lässt zu wünschen übrig. Schließlich waren die Vitrinen nicht luftdicht." Zum Glück für die Kisten kam Eric van de Vliet von SDB zur Rettung. John: "Als ich ihn auf einer Messe traf, sagte er: Wenn wir das für die älteste Aktie der Welt im Westfriesischen Museum tun können, können wir das auch für dich tun."

 

 

Klimatisierte Vitrine

Gesagt, getan: John und Eric haben die perfekte Lösung für Staatsbosbeer gefunden. Die Kisten liegen nun sicher in einer klimatisierten Vitrine mit einem renommierten österreichischen System. "Alle Stücke sehen noch so aus, wie sie sollen", sagt John, der sich auch kaum um sie kümmern muss. "Ich kontrolliere das System einmal pro Woche. Dann prüfe ich, ob Pumpenwasser entnommen oder zusätzliches kalkfreies Wasser eingefüllt werden muss. Außerdem wird die Anlage alle zweieinhalb Jahre zur Wartung nach Österreich gebracht. SDB hilft mir dabei. Sie bieten sogar ein temporäres System.

SDB weiß genau, was die alten Stücke in der klimatisierten Vitrine brauchen

Sammlungsverwaltung durch Helicon

Helicon Conservation Support überprüft seit Jahren den Zustand der xylibrary. Im Moment sind sie sehr zufrieden, aber das war nach der Renovierung 2010 anders. "Helicon schlug Alarm, als sie sahen, wie sich die Sammlung verschlechterte", sagt John. "Sie haben die Kisten dann in ihrer eigenen Vitrine wieder aufbereitet. Später nutzte Helicon unsere ehemalige Vitrine manchmal als Ausstellungsstück auf einem Symposium. Aber dann als Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte.

 

 

Zufrieden

Die Tatsache, dass die Verwaltung jetzt so einwandfrei funktioniert, macht John glücklich. So auch der Leiter der technischen Dienste der Landesforstwirtschaft (Staatsbosbeheer) über unsere Zusammenarbeit. "Der Kontakt ist angenehm und sie wissen genau, was die alten Stücke in der klimatisierten Vitrine brauchen. Bittet mich jemand um Rat? Dann werde ich SDB auf jeden Fall weiterempfehlen!"

Neuigkeiten und Inspiration

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? JaNeinFür weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »